Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Logo

Über 80 Photovoltaikanlagen haben wir inzwischen geplant und errichtet. Fünf PV-Anlagen betreibt BASTIZI selbst und hat dadurch nicht nur Erfahrung im Bau, sondern auch im Betrieb von PV-Anlagen mit allem was dazugehört (Buchhaltung, Finanzamt, Gewerbe, Anmeldung u. Abrechnung mit Netzbetreiber, Gemeinschaftsanlagen, Marktstammdatenregister, ...). Entdecken Sie hier eine Auswahl von uns realisierter Photovoltaikanlagen:

2019: 3,8 kWp - Alle Flächen ausgenutzt

Immer wieder möchte unsere Kundschaft eine eigene Photovoltaikanlage, um damit einen eigenen Beitrag zur Bekämpfung der Klimakrise leisten zu können. So auch diese Familie. Ihr war es wichtig, möglichst alle verfügbaren Flächen auf dem Dach mit der Solarernte zu beauftragen. Das stellte uns und unseren Kooperationspartner der rote Faden Solartechnik vor eine besondere Herausforderung, da das Dach über einige Aufbauten und Zubehör verfügte. Und doch konnten wir die Wünsche der klimaengagierten Eigentümer umsetzen, mittels Optimierern konnten wir sogar das anders geneigte Solarmodul auf der Gaube realisieren und die verschatteten Flächen neben der Gaube nutzen. Und Sie? Wann holen Sie sich das gute Gefühl, selbst etwas gegen die Klimakrise zu tun und dabei noch zu profitieren - vom günstigen Strom vom eigenen Dach?

2019: 13,4 kWp - Nord-Süd-Ernte im Batteriespeicher einlagern

Immer häufiger erweist es sich auf Grund der gesunkenen Kosten für Solarmodule als wirtschaftlich, auch die Nordseite des Daches in die Sonnenernte einzubeziehen. So hat es auch die Eigentümerin dieser schönen Photovoltaikanlage gemacht. Ergänzt wird die für einen Privathaushalt recht große Solarstromanlage durch einen leistungsfähigen Batteriespeicher, der inzwischen im Einzelfall wirtschaftlich betrieben werden kann. Der selbst geerntete Sonnenstrom versorgt eine Wärmepumpenheizung und eine Klimaanlage. Damit ist die hier nun lebende Familie von Sonnenfarmern bestens aufgestellt: Tag und Nacht günstiger Strom vom eigenen Dach! Manchmal frisch geerntet, manchmal etwas "gelagert".

2019: 8,6 kWp - Nahezu unsichtbar Strom ernten

Wenn sich jemand ein besonderes Gebäude errichten lässt, das neuen architektonischen Künsten entspricht, dann möchte er auch eine dazu passende Photovoltaikanlage. Gut, dass es BASTIZI gibt! Für uns ist die Ästhetik immer wichtiger Bestandteil der Planung. Nur, wenn die Kundschaft es ausdrücklich wünscht, lassen wir sie außer acht. In diesem Fall wollte die Kundin, dass die Sonnenstromanlage möglichst viel Ertrag liefert und dabei auf den schwarzen Ziegeln nahezu unsichtbar bleibt. Mit vollschwarzen Solarmodulen war dieser Wunsch leicht zu realisieren. Günstiger Strom vom eigenen Dach - sozusagen aus dem Nichts.

2019: 9,8 kWp - Sonnenernte ohne Ziegeldach

Selten kommt es vor, dass Privatpersonen ein Wellethernitdach anstelle eines Ziegeldaches auf ihrem Haus anbringen lassen, wie es dieser Hauseigentümer ließ. Selbstverständlich haben wir für diesen Fall das richtige Montagegestell im Angebot, schließlich haben auch unsere Gewerbekunden fast immer Blech-, Sandwichd- oder Wellethernitdächer auf ihren Gebäuden. Hier haben wir die bestehende Solarthermieanlage optisch passend in das Modulfeld der neuen Photovoltaikanlage integriert. So kann der Eigentümer die volle Kraft der Sonne nutzen: Er heizt sein Wasser auf und nutzt den günstigen Strom vom eigenen Dach. Das ist clever.

2018: 17,7 kWp - Sonnenernte, symmetrisch perfektioniert

 

Der hier lebenden Familie war neben einer möglichst großen Sonnenernte eine streng symmetrische Auslegung der Photovoltaikanlage wichtig. BASTIZI arbeitet immer akkurat und achtet auch auf die feinsten Details, sodass wir der ideale Partner für die Planung und Installation dieser wunderschönen Solaranlage waren. Beachten Sie bitte auch das kleinere Modulfeld auf der nördlichen Dachseite. Durch die gefallenen Preise für Photovoltaikkomponenten errechnen wir immer öfter, dass Nordsolaranlagen wirtschaftlich betrieben werden können. BASTIZI - damit der günstige Strom vom eigenen Dach aus allen Himmelsrichtungen geerntet werden kann.

2018: 25,5 kWp - Sonnenstrom satt, Tag und Nacht

   

Das gute Gefühl, zu jeder Zeit über ausreichend Energie für das eigene Leben zu verfügen, kennen wir in Deutschland alle. Doch die allermeisten von uns sind dafür abhängig von Erdöl-, Kohle- und Erdgasreserven und einem funktionierenden öffentlichen Stromnetz. Nicht so die Eigentümerin dieser sehr großen Photovoltaikanlage. Hier belegte BASTIZI die gesamte Dachfläche mit Photovoltaik, wie stets unter Beachtung des Schattenwurfs von Gauben und Dachvorsprüngen. An einer dafür bestens geeigneten Stelle installierten wir einen der größten Batteriespeicher mit einer Kapazität von fast 30 kWh. Falls das Stromnetz ausfällt, kann die Eigentümerin nun völlig autark weiter den günstigen Strom vom eigenen Dach nutzen. Dafür haben wir eine Notstromumschaltung eingebaut, die automatisch bei Netzausfall von Netzbezug auf Nutzung des Stromspeichers umschaltet. Sonnenstrom satt, Tag und Nacht - möchten Sie das auch? Dann sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.

2018: 22,1 kWp - Sonniger Strom für Gewerbebetrieb

Gerade Gewerbebetriebe mit ihren oft hohen Stromverbräuchen sind auf verlässliche Energieversorgung angewiesen. Die wenigsten Gewerbetreibenden mögen es jedoch, von etwas oder jemandem abhängig zu sein. Auch der frisch gebackene Eigentümer dieser größeren Photovoltaikanlage auf seiner neuen Gewerbehalle entschied sich daher, künftig den günstigen Strom vom eigenen Dach zu nutzen. Damit versorgt er nun seinen Fachbetrieb und seine Privatwohnung. Unabhängig von Stromkonzernen und frei von der Sorge um steigende Strompreise. Damit kann er sich ganz auf sein Geschäft konzentrieren - denn auf die Sonne ist Verlass. Wann versorgen Sie Ihren Gewerbebetrieb mit der erneuerbaren Sonnenenergie?

2018: 9,8 kWp - Vorausgedacht mit Sonnenstrom

Es freut uns immer wieder, dass unter unserer Kundschaft so viele Vordenker sind. Sie wollen mehr als einfach "nur" den günstigen Strom vom eigenen Dach ernten. So wie der Eigentümer dieser schönen Süddachanlage mit ihren tiefschwarzen Hochleistungsmodulen. Für ihn war es von Anfang an klar, dass seine Photovoltaikanlage mehr können muss. Er wünschte sich eine Steuerung, die seiner Warmwasserwärmepumpe sagt, wenn seine Sonnenstromanlage gerade mehr Strom liefert als er aktuell verbraucht. Die Warmwasserwärmepumpe erhitzt mit dem günstigen Strom das Wasser und der Hausherr spart bares Geld. Aber das war ihm noch nicht genug vorausgedacht. In seiner Garage installierten wir ihm zudem eine Drehstromsteckdose, die er zum Laden des Elektroautos benutzen möchte, das er zu erwerben plant. Denn nur so, meint er, ergibt die E-Mobilität auch Sinn. Wenn sie nämlich mit dem (eigenen) Strom aus erneuerbaren Energien geladen wird. Dem können wir nur zustimmen. Sind Sie auch ein Vordenker? Dann sind wir der richtige Partner für Ihr Projekt!

2018: 8,2 kWp - Von wegen alles nur Fassade

Damit das Klima gerettet werden kann, müssen wir aus der Braunkohle aussteigen. Die Uhr läuft: Viel Zeit haben wir nicht mehr, wenn die Pariser Beschlüsse umgesetzt werden sollen. Zum Glück kann jeder Einzelne von uns dazu beitragen, indem er seinen Strom aus erneuerbaren Energien bezieht. Wer besonders klug ist, lässt sich vom Fachmann eine eigene Photolvoltaikanlage installieren - auf der größtmöglichen Fläche. In diesem Fall errichteten wir die Sonnenstromernteanlage nicht nur auf dem Ost- und dem Westdach sondern auch an der Südfassade. Weil auch die Optik immer wichtig ist, ließen wir zudem von einem Metallbaubetrieb extra eine Verkleidung anfertigen. BASTIZI achtet immer auf die Details. Der Eigentümer dieser besonderen Photovoltaikanlage "verbraucht" nun nicht nur in seinem Haushalt den günstigen Strom vom eigenen Dach, sondern lädt auch sein Elektroauto damit - automatisch immer dann, wenn gerade Sonne da ist, aber im Haus kein Strom benötigt wird.

2018: 5,9 kWp - Gartenidylle mit Stromernte

Wer nach Hause kommt, möchte sich am Anblick des oft hart erarbeiteten Häuschens erfreuen. Es wird nur dann zu einem Zuhause, wenn es dort so aussieht, wie man es als Eigentümer*in haben möchte. In diesem Fall ist der erste Eindruck ein wunderschöner grüner Garten, der zum Ausruhen nach dem anstrengenden Arbeitstag einlädt. Klar, dass sich hier die Photovoltaikanlage besonders ins Bild einfügen muss. Durch die Verwendung von schwarzen Hochleistungsmodulen auf einem dunklen Dachziegel fällt der neue Lieferant des günstigen Stroms vom eigenen Dach gar nicht weiter auf. Auch deshalb, weil wir bei der Montage streng auf Symmetrie achteten. Diese schöne Solarstromanlage ist wieder eine gelungene und vorzeigbare Symbiose aus Wirtschaftlichkeit und Ästhetik. Beides haben wir gerne auch bei Ihrem Projekt im Blick!

2018: 7,2 kWp - Mit Solarstrom den Notfall absichern

Die öffentlichen Stromnetze sind bei uns verlässlich. Trotzdem können sie ausfallen. Sei es auf Grund eines Unwetters oder eines Terroranschlags. Da ist es doch ein gutes Gefühl, dass man sich selbst weitgehend gegen Stromausfälle absichern kann. Das wünschte sich der Hausherr in diesem Fall. Daher installierten wir neben der Photovoltaikanlage einen Batteriespeicher und ein Notstromsystem. Der Sonnenstrom füllt die Batterie immer dann, wenn gerade mehr Solarstrom zur Verfügung steht als verbraucht wird. Sollte das öffentliche Stromnetz ausfallen, schaltet das System auf die Batterie um. Damit sind empfindliche Elektrogeräte und das Essen in der Tiefkühltruhe gesichert. Auch Radio und Computer funktionieren weiter. Damit Sie erfahren können, was eigentlich los ist.